Sehnsucht Fernweh

Unter Wasser, über Wasser und aus der Luft – 360 Grad Whitsunday Islands

Whitsunday Islands - Australien

Whitsunday Islands – Australien

Nach aufregenden Tagen auf Fraser Island verschlug es uns auf unserer Route entlang der Ostküste Australiens nach Airlie Beach, dem Ausgangspunkt aller Bootstouren auf die Whitsundays.

Der kleine Urlaubsort verfügt über verschiedene Bars mit Live-Musik zahlreiche Restaurants, einigen Nachtclubs und eine schier nicht enden wollende Zahl an Unterkünften jeder Preisklasse. Doch auch wenn die finanziellen Möglichkeiten der Reisenden auseinander gehen, so kommen meist alle Gäste mit dem selben ziel nach Airlie Beach: Einem Besuch des Whitsunday Inseln mit dem weltbekannten Whitehaven Strand.

Whitehaven Beach Lookout

Whitehaven Beach Lookout

Um die Inseln zu sehen gibt es verschiedene Möglichkeiten: Das Chartern einer privaten Jacht (auf diese  Möglichkeit wird in diesem Artikel jedoch auf der nicht Backpacker geeigneten Kosten nicht eingegangen;)), einem Tagesausflug oder einer mehrtägigen Segeltour. Bei der Version des Tagesausflugs startet man früh morgens und fährt neben dem Whitehaven Beach noch ein oder zwei Schnorchelspots an. Wem es darum geht, lediglich den Whitehaven Strand zu sehen und einen kleinen Einblick der Inselwelt zu gelangen, dem reicht diese Möglichkeit wahrscheinlich, wer jedoch komplett in die Whitsundays eintauchen möchte, dem sei allerdings eine mehrtägige Bootsfahrt (meist zwei Nächte) zu empfehlen. Hierbei gibt es vorwiegend drei Möglichkeiten: Partyboote, in denen einige Feucht-fröhliche Abende und Tage neben den Highlights der Umgebung im Vordergrund stehen, Adventureboote bei denen aktivere Menschen bei Tauchen, Segeln, Kochen oder ähnlichen Aktivitäten auf ihre Kosten kommen und Relaxboote, auf welche es vorwiegend Familien, Pärchen und Ruhesuchende verschlägt. Alle drei Kategorien unterteilen sich weiterhin in Segelboote, Rennboote, Katamarans, große Schiffe, kleine Boote etc., sodass wirklich jeder ein passendes Angebot findet. Sollte man sich jedoch für ein bestimmtes Schiff interessieren, so ist es sinnvoll, diese bereits einige Wochen/Monate (je nach Saison) im Voraus zu buchen, da die Plätze auf den jeweiligen Booten schnell ausgebucht sind. Und ja – dem ist wirklich so, auch wenn es von vielen Backpackern bevorzugt wird, spontan einen Platz zu finden…Natürlich kann man Glück haben und Last-Minute in Top-boot zum absoluten Spitzenpreis ergattern, jedoch haben wir einige Abenteurer erlebt, die letzten Endes auf einen Tagesausflug umgestiegen sind, da alle Boote bereits für die kommenden zwei Wochen ausgebucht waren.

Segeln auf den Whitsundays

Segeln auf den Whitsundays

Nach einigen Überlegungen haben wir uns für die Abenteuer-Version auf der  „Apollo“ entschieden, einem ehemaligen Rennboot, welches in den 80er-Jahren verschiedene Segel-Regatta-Preise gewinnen konnte. Auch wenn dieses Boot nicht das neuste und Modernste ist, so hat es einen großen Vorteil: Es bietet einen kostenlosen Tauchgang sowohl für Anfänger, als auch Tauchscheinbesitzer an. Dieses ist eher ungewöhnlich für einen Großteil der Abenteuerboote, da die meisten Touren lediglich aufs Schnorcheln ausgelegt sind und Tauchen nur auf spezielleren Tauchbooten angeboten wird. Dieses Detail war für uns, einer tauchbegeisterten Unterwassernixe und einer sich eher aufs Schnorcheln freuenden Urlauberin, jedoch der Grund für die Wahl des Bootes. Für welches Boot man sich letzten Endes entscheidet hängt denke ich von den eigenen Ansprüchen und dem eigenen Budget ab sowie von der Verfügbarkeit und den Reisedaten (nicht jedes Boot fährt an jedem Wochentag ab). Tourentechnisch fahren alle Boote auf den Whitsundays  jedoch eine ähnliche Route, sodass hierauf nicht zu groß geachtet werden muss.

Die Whitsundays besegeln

Die Whitsundays besegeln

Da es bei den Whitsundays vor allem um tolle Ausblicke, Einblicke, Unterwasserwelten und Weitblicke aus der Luft geht, habe ich euch ab hier einen Erfahrungsbericht in Bildern zusammengestellt. Bei  Fragen oder Anregungen, immer gerne kommentieren :).

Immer wieder traumhaft schön

Immer wieder traumhaft schön

Unterwasserparadies Whitsundays

Unterwasserparadies Whitsundays

Tauchen mit Schildkröten

Tauchen mit Schildkröten

Gleich geht's los - Rundflüg über die Whitsunday und das Great Barrier Reef

Gleich geht’s los – Rundflüg über die Whitsunday und das Great Barrier Reef

Das Heart Reef

Das Heart Reef

Der Whitehaven Beach von oben

Der Whitehaven Beach von oben

Sommer, Sonne, Sonnenschein am Whitehaven Beach

Sommer, Sonne, Sonnenschein am Whitehaven Beach

Der weißeste Strand der Welt - Whitehaven Beach

Der weißeste Strand der Welt – Whitehaven Beach

Niemals ohne Stingersuit ins Wasser - Er könnte Leben retten

Niemals ohne Stingersuit ins Wasser – Er könnte Leben retten

Sonnenuntergang auf den Whitsundays

Sonnenuntergang auf den Whitsundays

Entspannung auf der Apollo

Entspannung auf der Apollo

Flying the Great Barrier Reef

Flying the Great Barrier Reef

Unterwasserpanorama auf den Whitsundays

Unterwasserpanorama auf den Whitsundays

Schnorcheln auf den Whitsundays

Schnorcheln auf den Whitsundays

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.