Sehnsucht Fernweh

Weltkulturerbe mit Künstlercharme – Georgetown in Bildern

Müsste ich Georgetown in drei Adjektiven beschreiben, so wären multikulturell, fröhlich und charmant meine ersten Assoziationen. Durchschlendert man die Straßen der Hauptstadt der Provinz Penang, begibt man sich auf eine Reise durch Raum und Zeit. Verschiedenste Kulturen und Religionen gehen in Georgetown Hand in Hand; Der Stadtteil Little India geht quasi nahtlos in Chinatown über und den Ruf eines Muezzins habe ich nicht selten vernommen, als ich gerade ein Foto von einem der zahlreichen Hindu-Tempel gemacht habe. Einen solchen ethnischen Charme, wie ihn Georgetown versprüht, habe ich bislang noch auf keiner meiner Reisen verspürt.

In Georgetown treffen viele Einflüsse aufeinander

In Georgetown treffen viele Einflüsse aufeinander

Doch es sind nicht nur die Bewohner, die – wie in gesamt Malaysia – sehr freundlich und hilfsbereit sind, es ist zudem das Stadtbild, welches Georgeton einzigartig macht. 2008 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt, finden sich im Innenstadtbereich viele gut erhaltene Kolonialbauten, einige schöne Innenhöfe und vor allem zahlreihe Street-Art Gemälde.

Georgetown - das Zentrum der Street Art

Georgetown – das Zentrum der Street Art

Insbesondere zwei Künstler waren es, die die Stadt als das Street-Art Zentrum Asiens etabliert haben und ihre Werke ziehen auch heute noch täglich viele Besucher an. Auf bestimmten Stadtplänen, die sowohl bei der Touristeninfo als auch in einigen Hostels erhältlich sind, kann man anhand der verschiedenen Kunstwerke, die gesamte Stadt erkunden. Ein Stadtrundgang der besonderen Art, der eher einer Schnitzeljagd gleicht bei der man sich an jeder Ecke umdreht um zu sehen, welches Werk sich hier vielleicht an den Wänden befinden mag. Ich persönlich finde diesen Trail entlang der Gemälde auf jeden Fall sehr schön, nimmt man die Stadt so doch noch etwas anders wahr und guckt sich genauer um, als wenn man “nur“ durch die Straßen läuft.

Street Art anders interpretiert

Street Art anders interpretiert

Dies sind nur einige Aspekte, die mich zu dem Schluss kommen lassen: Georgetown ist wunderbar einzigartig und noch weniger westlich urtümlicher als die Metropolen Singapur und Kuala Lumpur. Nichts desto trotz muss ich mir auch eingestehen, dass Gerogetown schwer zu beschreiben ist und es definitiv erlebt werden muss, um sich eine Meinung zu bilden. Da ich euch aber dennoch einige Einblicke nicht verwehren möchte und ein Bild bekanntlich mehr sagt als 100 Worte, habe ich euch meine liebsten (Street-Art) Motive doch noch einmal zusammengestellt :).

Man beachte die Dimension dieses Bildes

Man beachte die Dimension dieses Bildes

Oftmals werden auch 3D-Effekte wie hier die Schaukel mit integriert

Oftmals werden auch 3D-Effekte wie hier die Schaukel mit integriert

Der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt

Der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt

Die Hauptsache ist, dass es neben diesem Kunstwerk einen Pokestop gibt....

Die Hauptsache ist, dass es neben diesem Kunstwerk einen Pokestop gibt….

Und natürlich werden auch die Götter kunstvoll gerufen

Und natürlich werden auch die Götter kunstvoll gerufen

In Georgetown werden auch Fahrräder in die Werke mit aufgenommen

In Georgetown werden auch Fahrräder in die Werke mit aufgenommen

Auch zahlreiche kleine Galerien lassen sich in Georgetown finden

Auch zahlreiche kleine Galerien lassen sich in Georgetown finden

Quasi auch Kunst sind die bunten Steet-Food Stände

Quasi auch Kunst sind die bunten Steet-Food Stände

Entspannung herrscht in den Straßen von Georgetown

Entspannung herrscht in den Straßen von Georgetown

Auch die Pfahlbauten am Ufer Georgetowns sind fotogen

Auch die Pfahlbauten am Ufer Georgetowns sind fotogen

Neben den Street Art Gemälden befinden sich auch einige dieser Werke am Straßenrand - viele von ihnen greifen gesellschaftliche oder politische Themen auf

Neben den Street Art Gemälden befinden sich auch einige dieser Werke am Straßenrand – viele von ihnen greifen gesellschaftliche oder politische Themen auf

Ob lebend oder gemalt - Katzen prägen das Stadtbild Georgetowns

Ob lebend oder gemalt – Katzen prägen das Stadtbild Georgetowns

p1010483aaa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.